Seit über einem Jahr besitze ich nun ein Palm Pre. Vorher besaß ich ein Nokia E65, welches zwar gute Dienste leistete, es war aber kein Smart-Phone. Ich hatte damals eigentlich nicht so viele Anforderungen, ich wollte eigentlich ein Handy, mit dem ich meine Emails lesen und meine Termine und evtl. auch noch Kontakte verwalten kann. Das iPhone war mir einfach zu teuer, zudem hab ich ganz große Probleme mit dieser Politik die Apple veranstaltet, ich möchte doch schon gewisse Freiheiten haben. Ob ich sie nutze, ist die andere Frage aber ich könnte es theoretisch.

So wurde ich damals von Marc auf das Palm Pre aufmerksam gemacht. Es hat eine gute Integration von Googles Diensten, ein offenes System und eine riesige Community, welche mich mit allen möglichen Extras versorgen kann. Mit der App-Anzahl eines Apple AppStores kann es zwar nicht mithalten, aber ein gutes Handy bringt ja das wichtigste an Software bereits mit. Also wurde es das gute Ding.

Doch nun, nach einiger Zeit gibt es ein Paar Dinge, die mich dermaßen stören, dass ich drauf und dran bin, mir ein neues Telefon zuzulegen. Vor einiger Zeit erschien webOS 2.1, welches offiziell für mein Palm Pre nicht erschien, aber mit ein paar Tricks war auch das kein Problem. Allerdings löste das Update nicht wirklich meine Probleme oder Dinge, die mich (mittlerweile) nerven.

Fangen wir mal an. Der „Desktop“ vom Pre, er ist riesig, ich kann mir einen schönen Hintergrund anzeigen lassen und sonst nichts. Warum kann ich dort nicht einfach eine Liste mit Terminen oder Notizen hinterlegen oder sonst was? Also ich habe eigentlich nicht ständig irgendwelche Programme laufen, die mir die Sicht versperren. Selbst mein altes Nokia konnte das besser.

Oder häufig habe ich das Problem, dass der Speicher nicht ausreichend ist. Obwohl kein Programm läuft, bekomme ich beim Programmstart die „Zuviele Karten“-Fehlermeldung. Unter webOS 1.x war es so schlimm, dass ich praktisch NIE Angry Birds spielen konnte. Dies hat sich glücklicherweise mit webOS 2.1 deutlich verbessert, tritt aber dennoch ab und an noch auf. Ist schon nett, wenn man jemanden anrufen will, aber das Anrufprogramm nicht starten kann.

Seit dem Update auf 2.1 meckerte mir meine Email / Kalender Synchronisation ab und an die Ohren voll, dass die Zugangsdaten nicht stimmen würden. Warum auch immer, trat sowohl bei Google als auch beim dienstlichen Exchange-Server auf. Manchmal ging es einfach wieder, manchmal musste ich die Daten neu eingeben oder im schlimmsten Fall das Handy neustarten. Direkt nach dem Update trat der Fehler praktisch mehrmals täglich auf, mittlerweile auch eher nur sporadisch (obwohl ich nichts gemacht habe).

Wie auch meine Kollegen habe ich ab und an das Problem, dass das Pre die Verbindung zur Sim-Karte verliert. Sehr ärgerlich, da mein Handy meistens nur rumliegt und ich es daher erst spät mitbekomme. Man ist also nicht erreichbar.
Allerdings habe ich auch sehr häufig das Phänomen, dass mein Handy Empfang hat und auf einmal bekomme ich eine SMS von wegen mich hätte jemand versucht anzurufen. Mein Handy hat aber nicht geklingelt. Ich kann hierbei aber nicht genau sagen, ob es an o2 oder am Pre liegt, mir fehlte bis jetzt die Motivation, es mit anderen Karten zu testen.

Und dann die Akkulaufzeit. Ich habe auf dem Handy selten irgendwas laufen, meistens werden also nur Email, Kalender und Kontakte abgerufen / synchronisiert. Auch habe ich unterwegs eigentlich G3 und WLan ausgeschaltet, um die Akkulaufzeit zu verlängern. Sollte ich dennoch einmal Abends vergessen, mein Telefon aufzuladen (oder ich lege es nicht korrekt auf den TouchStone), kann ich es nächsten Tag auch zu Hause lassen. Ab und an hab ich auch das Problem, dass das Handy mir einen Akkustand von 50% anzeigt, aber es bereits komplett aus ist, wenn ich rund eine halbe Stunde später wieder nach schaue. Ohne Grund, ohne Warnton ohne alles.

Dann zu meinem Lieblingsthema, die Uhr. Wie jedes Moderne Telefon kann sich das Handy die Zeit aus dem Mobilnetz holen. Nur leider scheint o2 dort nach zu gehen, ich weiß es nicht. Ich hatte sehr häufig unterschiede zur „realen“ Zeit bis zu einer Stunde. Auch ein aktualisieren brachte nichts. Dann hab ich das Synchronisieren mit der Netzzeit deaktiviert und manuell gestellt. Sollte nun aber das Telefon einfach ausgehen (wie oben beschrieben z.B.), zählt die Uhr nicht weiter. Ich lade es nun wieder auf und vergesse die Uhr nachzustellen, dann sitze ich halt nachts um drei auf Arbeit, also laut meinem Pre. Da ich keine Armbanduhr trage, muss ich mich auf mein Handy verlassen können, was ich aber augenscheinlich nicht kann.

Mal abgesehen vom verschenkten Desktop-Platz sind das alles Anforderungen, welche ein modernes Telefon erfüllen sollte. Und das Palm Pre tut es leider nicht.