Ich nutze auf meiner Wii eine Homebrew namens WiiMC, das Programm macht aus einer Wii eine doch nette Multimedia-Station. So kann ich meine DVDs schauen, Filme übers Netzwerk oder USB-Stick. Aber auch Musik oder Bilder kann ich mir anschauen. Einzig mit HD-Material kommt die Wii nicht klar, dazu ist der CPU einfach zu langsam.

Also die App WiiMC ist eigentlich nur ein grafischer Aufsatz für den MPlayer. MPlayer ist zwar sehr mächtig, doch absolut nicht bedienbar. Einstellungen müssen umständlich am PC gemacht werden usw. Bei WiiMC kann man alle Einstellungen direkt an der Wii über eine virtuelle Tastatur machen. Nun habe ich dort eine SMB-Freigabe eingerichtet. Diese hat allerdings den Nachteil, dass man dort nur eine IP und keinen DNS-Namen angeben kann. Leider kam es schon ein paar mal vor, dass die IP geändert werden musste. Also erstmal am PC schauen, wie lautet die IP und dann nachpflegen. Das ging mir auf den Keks, mithilfe eines Computers geht auch ein qualifizierter DNS-Name.

Dazu greift per PC auf die SD-Karte zu und schaut mal in den Ordner /apps/WiiMC/. Dort befindet sich eine settings.xml. In der Sektion „Network“ könnt ihr nun die IP finden:

<section name="Network" description="Network Settings">
	<smbshare name="0">
		<variable name="ip" value="192.168.0.10" description="SMB Share IP" />
		<variable name="share" value="MyShareName" description="SMB Share Name" />
		<variable name="user" value="username" description="SMB Share Username" />
		<variable name="pwd" value="password" description="SMB Share Password" />
		<variable name="displayname" value="displayName" description="SMB Display Name" />
	</smbshare>
</section>

Nun einfach unter „ip“ den DNS-Namen eintragen, speichern, fertig. Klappt ohne Probleme, jedoch konnt ihr den Namen nicht auf der Wii anpassen. Ich vermute mal, der DNS-Name funktioniert auch bei FTP-Verbindungen, getestet habe ich es aber nicht.