Früher habe ich, wie wahrscheinlich viele „Neueinsteiger“ in Sachen PC, viele Spielezeitschriften gelesen, ala PC Games, GameStar oder PC Action. Mittlerweile spiele ich kaum noch und daher sind die Zeitschriften nicht sonderlich interessant für mich. Nun hat Boris Schneider-Johne, seines Zeichens Senior Product Manager für die Xbox Plattform in Deutschland und ehmahliger Chefredakteur von PC-Player, einen interessanten Artikel zu den Bewertungssystemen solcher Spiele Zeitschriften geschrieben.

Solltet ihr mal lesen, an vielen Stellen kann ich Hrn. Schneider-Johne echt zustimmen und es bestätigt nur meine Meinung, dass die Testergebnisse fast nie(!!) mit meiner persönlichen Meinung übereinstimmten. Sicherlich habe ich mich von Testergebnissen beeinflussen lassen, vielleicht sind mir deswegen einige tolle Spiele durch die Lappen gegangen.