Ich schau mir im Moment Sonntags ganz gern den Wendler Clan an. Ist schon sehr amüsant, wie Mr. Wichtig da zur schau stellt. Aber es mir doch ein sehr großer Unterschied zu anderen Sendungen dieses Formats. Meist kann man die Personen, die in diesen Sendungen vorkommen grob in drei Gruppen einteilen:

  1. Die Hauptperson(en) und deren Famile
  2. Die Leute, die mit ihnen in irgendeiner Weise Geld verdienen (Manager etc.)
  3. Freunde

Letzteres habe ich beim Wendler noch nicht entdeckt. Er zählt seinen Bodyguard als seinen besten Freund (wenn ich mich recht erinnere) aber für die entsprechende Bezahlung würde das jeder machen. Irgendwie wundert mich das bei dem hochnäsigen Typ eigentlich nicht, schließlich spricht er von sich nur in der dritten Person.
Lustig ist die Serie allemal, ob es seine „Karriere“ fördert, fraglich.